Projekt Header

Integrationsservice
Drehscheibe für integrationsrelevante Fragen in Niederösterreich. Hauptaufgabe ist die Beratung und Vernetzung von BürgerInnen, Politik, Verwaltung, Gemeinden sowie Vereinen.

Integrationsservice

Idee & Hintergrund: 

Das Land Niederösterreich befasst sich seit vielen Jahren mit dem Thema Integration von Menschen mit Migrationshintergrund. Vor allem im Kindergartenwesen wurde durch den Einsatz von interkulturellen MitarbeiterInnen seit 20 Jahren eine Maßnahme gesetzt, die auch für Österreich modellhaft ist. Ebenso wurden im Rahmen des EQUAL-Projektes „Verschiedene Herkunft – Gemeinsame Zukunft“ an der NÖ Landesakademie in vier Städten Niederösterreichs Prozesse der Leitbildentwicklung durchgeführt und evaluiert. Auf diesen Erfahrungen aufbauend wurde ein Prozess gestartet, an dem 600 Personen aus allen relevanten gesellschaftlichen Gruppierungen beteiligt waren. Ein zentrales Anliegen der mitwirkenden Personen war die Errichtung einer Anlaufstelle für Integration. Diese Empfehlung wurde mit der Installierung des Integrationsservices an der NÖ Landesakademie im August 2008 umgesetzt.

Angebote:

Förderungen

Förderungen

Überblick und Informationen

Weitere Infos

Weitere Infos

Detailiertere Informationen

Sonstiges

Sonstiges

Andere weiterführende Angebote

Projekte

Projekte

Laufende Aktivitäten 

Bildungsangebote

Bildungsangebote

Beispiele

Inhalte: 
Das Integrationsservice ist Drehscheibe für integrationsrelevante Fragen in Niederösterreich. Hauptaufgaben sind Beratung und Vernetzung von BürgerInnen, Politik, Verwaltung, Gemeinden und Vereinen, ebenso wie die Initiierung und Förderung von Projekten und Bildungsveranstaltungen.
 
Zusammenleben und Integration findet vor Ort statt: Um Integrationsprozesse zu fördern, braucht es Maßnahmen wie z.B. Sprachkurse, interkulturelle Projekte, Dialogveranstaltungen sowie lokale Ansprechpartner und Integrationsbeauftragte.
 
„Integration ist eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe, an der wir alle mitwirken müssen, um erfolgreich zu sein“, meint Landesrat Mag. Karl Wilfing.
 

 

Kontakt: 
Zahlen, Daten, Fakten: 
seit August 2008
mehr als 250 Gemeinden wurden bisher betreut
über 200 Integrationsprojekte